CANNABIS MILCH [1,5 Gramm Weed] Bericht

  • Hallo,


    wie ihr schon am TItel seht, habe ich heute etwas Cannabis Milch zu mir genommen es war das längsten anstrengste und interissanteste Erlebniss mit Cannabis für mich. Ich füllte 400ml Milch in einen Kochtopf und erhitze diesen auf mittlerer Temperatur. In der Milch war sehr viel Fett (3,8 Prozent) und als es anfing zu dampfen nicht zu kochen sondern warm bis heiß zu werden gab ich die1,5 Marihuana hinzu das ganze ließ ich auf mittlerer Temperatur kochen, rührte es alle 5 Minuten um und nach dem es eine Stunde auf dem Herd war (ich habe immer wieder Milch hinzugetan sonst wäre zuviel verdampft) war sie nun fertig. Ich siebte das Gras ab.


    Die Milch roch stark nach Cannabis, und schmeckte auch stark danach. Ich laß das ich die Milch wahrscheinlich überdosiert hatte und die Wirkung nach einer Stunde eintritt. Bei mir geschah dies aber schon nach einer halben Stunde. Meine Sicht veränderte sich und meine Sinne wurden verschärft, ich sah anders, hatte Druck auf dem Kopf und spürte wie das High immer stärker wurde. Anfangs war es witzig, dann wurde es anstrengend. Ich merkte das es Anfing, als ich schwitzte und mich im Fernsehen jemand ansah und ich über seinen Blick lachen musste.


    Das High wurde einfach immer stärker ich wurde immer träger, es war ein Genuss für mich mich hinzulegen und nach oben gegen die Decke zu gucken, ich hatte das Gefühl als würde mich ein Strunden nach unten saugen oder mich irgendetwas nach auf die Couch drücken. Meine Gedanken wurden immer abstrackter aber ich realisierte das ich von der Milch so high bin. Ich war nicht einmal mehr fähig den Sender umzuschalten so stoned und fasziniert war ich von allem.


    Das ganze war als erstes doch wirklich sehr interissant und sehr überwältigend aber ich denke man sollte so eine Milch mit Indica Sorten nur zum schlafen nehmen, sonst ist der Trip nämlich wirklich anstrengen. Ich trank die Milch um 11.45 und wurde um 12:26 high. Ich war danach erst mal bis 16:30 total high, jetzt um 18:32 bin ich immer noch high und total platt und müde. Also kochen mit Hanf ist sativa denke ich geeigneter außer man will in ein paar Stunden schlafen gehen denn die Wirkung hält wirklich extrem lang, manche berichten sogar das sie von Keksen, Butter und Milch selbst nach einem Tag noch high waren.


    Mich würden eure Erfahrungen mit Cannabis in Lebensmitteln interissieren, und eure Meinung zu meinem Bericht. Verwendet habe ich übrigens mein selbst angebautes Auto White Widpw.


    Grüße,


    Der Grüne Daumen kiffer01

  • klingt ja mal nice... leider habe ich mit Cannabis in Nahrungsmitteln noch 0 Erfahrung, aber noch eine Frage: wie roch due Küche/die wohnung im anschluss? kann mir vorstellen, fast so stark, als würdest du dein Zelt in vollblüte offen lassen? das is der Grund wieso ich noch nicht experimentiert habe. Angst das die ganze strasse riecht, da dunstabzug direkt zur strasse führt. gibt's Möglichkeiten das zu filtern ausser direkt in der growbox zu kochen?

  • Das haben wir früher Jahrelang gesoffen, nennt sich glaube Kawa und ist irgendwie in Vergessenheit geraten.


    Heute sind ja Riegel, Kekse, Bonbons & anderes Zeug angesagt, es fehlt wirklich nur noch die Hash Spritze xDDD lol01


    Milch direkt vom Bauer hat je nach Qualität des Futters 4,5-5,5% Fett.


    Sind 1,5std nicht etwas viel ? hmm



    Edit bitte mit Rezept (1std kochen + Cannabis mahlen), wir haben immer Kaba/Kakao dazu gemacht, ich glaube bei 3-5g steht man nicht mehr auf :thumbsup:Wie man Cannabis Milch herstellt - Zamnesia Blog

    3 Mal editiert, zuletzt von Flashi ()

  • wir haben mal Marmorkuchen/Guggelhupf mit Gras gemacht, die Wirkung hat nach ca. 30min begonnen und war deutlich anders als geraucht, ein bizzln am ganzen Körper bis in jedes Haar,
    wir hatten 25gr Buds im Mixer zusammen mit einem guten Schuß Salatöl laufen lassen bis es eine Masse wurde und die in den Guggelhupfteig untergerührt und ganz normal fertiggebacken
    im Kühlschrank hat sich der Kuchen ungefähr eine Woche gehalten bis nix mehr da war

    Haschisch ist keine Droge, sondern ein homoeopathisches Mittel, das einer Daemonisierungskampagne zum Opfer gefallen ist. Unter Haschischeinfluss dehnt sich das Raum-Zeit-Kontinuum um 500%, d.h. man kann bei konsequentem Haschischkonsum 400 Jahre alt werden, mehr als bei jeder anderen Droge. lecker01 lecker01lecker01lecker01hemp01


  • Wenn man Cannabis in Wässrigen Sachen kocht, z. B. Milch sollten es 90 min sein, die Temperatur geht ja nicht höher als 100grad, Fett lässt sich höher erhitzen, Stichwort: Decarboxylierung.
    Und ganz wichtig! über die Dosierung sollte man sich vor der Einnahme informieren.