Leitungswasser korrigieren

  • Hi,


    laut mein Wasserwerk hab ich ein ganz ungünstiges Cal/Mg Verhältnis, 11:1 also 70mg Cal und 6mg Mg.


    Seit Wochen hab ich ein Mangel und bekomme das auch nicht in Griff, ich bin mir ziemlich sicher dass es dadurch entstanden ist also ein lock.
    Macht es Sinn mein Gießwasser 1:1 mit gefiltertem Brita-wasser zu mischen um den Calciumanteil zu verringern und einwenig Canna Mono Magnesium dazugeben um den Magnesiumanteil zu erhöhen, um so ein besseres Verhältnis zu bekommen?

  • Das Calcium-Magnesium-Verhältnis
    Die Elemente Calcium (Ca) und Magnesium (Mg) sowie die anderen Erdalkali-Metalle (zum Beispiel Strontium und Barium) bilden zusammen die Gesamthärte (GH) des Wassers. Dabei macht ein bestimmter Gehalt an Magnesium (4,3556 mg/l Mg) oder Calcium (7,144 mg/l Ca) im Wasser jeweils eine Einheit des Härtegrades der Gesamthärte aus (1 °dGH = ein Grad deutscher Gesamthärte). Die sonstigen Erdalkali-Metalle sind im Wasser normalerweise so gering konzentriert, dass man ihren Beitrag zur Gesamthärte vernachlässigen kann.
    Mit geeigneten Wassertests lassen sich die Konzentrationen von Magnesium und Calcium sowie die Gesamthärte des Wassers bestimmen. Aufgrund der oben genannten Zusammenhänge kann man aber immer einen der drei Werte rechnerisch bestimmen, wenn man die zwei übrigen Werte zur Verfügung hat.
    Dazu ist dieser Rechner hilfreich. Zunächst wählt man im Auswahlfeld, von welchem Element (Magnesium oder Calcium) die Konzentration berechnet werden soll. Dann gibt man in das Feld "Gesamthärte" (GH) den bekannten Wert der Gesamthärte (in °dGH) und in das Feld "Referenzwert" die bekannte Konzentration des anderen Elements (in Milligramm pro Liter) ein. Anschließend klickt man den Button "Berechnen" an. Das Rechnerprogramm bestimmt nun die Konzentration der fehlenden Komponente und errechnet auch das Mengenverhältnis von Calcium zu Magnesium im Wasser


    Das Verhältnis
    Sowohl Magnesium als auch Calcium sind Nährstoffe für Wasserpflanzen. Magnesium etwa ist ähnlich wie der wichtige Pflanzennährstoff Eisen für die Chlorophyll-Bildung zuständig. Es wird zwar recht wenig von den Aquarienpflanzen verbraucht, sollte aber in ausreichender Menge zur Verfügung stehen (über 10 mg/l wird empfohlen). In der aquaristischen Praxis haben sich Verhältnisse von Calcium zu Magnesium von etwa 3:1 bis 4:1 als zielführend herausgestellt. Ein recht moderner Ansatz ist sogar ein noch niedrigeres Verhältnis von nur 2:1. Da viele im Wasser gelöste Metall-Ionen um die Nährstoffaufnahme der Wasserpflanzen konkurrieren, wird in den Berechnungen der Verhältnisse der Makronährstoff Kalium (K) hinzugefügt. Hierbei wird empfohlen, dass der Gehalt an Magnesium höher als der von Kalium sein sollte. Somit spricht man hier vom Calcium-Magnesium-Kalium-Verhältnis, welches sich idealerweise im Bereich von 2:1:0,5 bewegt.


    Leitungswasser
    Verwendet man für sein Aquarium Leitungswasser, sollte man bei seinem örtlichen Trinkwasserversorger eine Analyse des Wassers anfordern. Meist stehen diese Informationen auf den Internetseiten der jeweiligen Trinkwasser-Anbieter. Dort sind in der Regel neben der Gesamthärte auch die Konzentrationen für Calcium und Magnesium (in mg/l) angegeben. Mithilfe des Rechnerskann man nun das Ca:Mg-Verhältnis seines Leitungswassers bestimmen. Oft ist hier schon etwas Magnesium vorhanden, aber meist ungenügend, so dass das Ca:Mg-Verhältnis größer als 4:1 ist. Die Konzentration von Magnesium im Wasser kann man recht einfach per Zugabe von Bittersalz (Magnesiumsulfat) erhöhen.


    Wasseraufbereitung
    Sind die Gehalte beider Elemente in Milligramm pro Liter (mg/l) bekannt, kann man nun wie folgt sein Ca:Mg-Verhältnis nach Wunsch einstellen. Zunächst legen wir unser ideales Calcium:Magnesium-Verhältnis (z.B. 3:1). Nun berechnen wir anhand des ermittelten Calcium-Gehaltes die erforderliche Magnesium-Konzentration durch folgenden Formel:
    [Calcium-Gehalt in mg/l] : 3 = [Ziel-Magnesium-Gehalt in mg/l]
    (Hinweis: Bei einem erwünschtem Verhältnis von 4:1 teilt man durch 4 statt durch 3. Bei einem 2:1-Verhältnis teilt man durch 2 statt durch 3.)
    Ist im verwendeten Ausgangswasser bereits etwas Magnesium enthalten, ziehen wir nun diese Menge von unserem Zielwert ab:
    [Ziel-Magnesium-Gehalt in mg/l] - [Ausgangswasser-Magnesium-Gehalt in mg/l] = [Restdifferenz]
    Diese Restdifferenz müssen wir nun durch die Zugabe von Bittersalz erhöhen. Um dies zu errechnen, nehmen wir uns nun einen andereren Nährstoff-Rechner zu Hilfe. Wir wählen die Berechnungsart "Dosierung für bestimmten Nährstoffgehalt berechnen" und tragen oben unter "Volumen" die Literanzahl unseres Aquariums ein. Unter dem Nährstoff Magnesium wählen wir das Produkt Bittersalz aus. Im Feld "Nährstoffgehalt" tragen wir unsere bereits ermittelte Restdifferenz des Magnesiumgehaltes ein. Mit einem Klick auf "Berechnen" ermittelt das Programm nun die zuzuführende Menge an Bittersalz für unser gewünschtes Ca:Mg-Verhältnis.
    Wichtiger Hinweis: Durch die Zugabe von Bittersalz wird auch die Gesamthärte im Aquarium angehoben. Der Rechner zeigt uns ebenfalls an, um wie viel sich die GH erhöht.
    Da Bittersalz gut wasserlöslich ist, kann man das trockene Nährsalz einfach direkt dem Aquarium zuführen. Dazu wird die Portion gleichmäßig über die Wasseroberfläche verteilt.


    Quelle: Das Calcium-Magnesium-Verhältnis - Aquascaping Wiki

  • Unter dem Nährstoff Magnesium wählen wir das Produkt Bittersalz aus.

    super link danke!
    Ich glaub Bittersalz hat knapp 10% Mg und Canna Mono Mg hat 7%, was wiederum heisst das ich davon einwenig mehr nehmen muss ?

  • Theoretisch

    LW: Cal 70mg/l und Mg 7mg/L
    7% = 70mg pro ml
    Ich brauch pro L 17mg Mg um auf ein Verhältnis von 3:1 zu kommen.
    Pro Liter 0,24mg Canna Mg


    ich glaub so müsste das sein....

  • Hi...

    Da ich keinen neuen Beitrag eröffnen wollte und meine Frage hier ganz gut rein passt, Frage ich einfach mal hier! (sry fürs Nekron, falls das hier nicht gerne gesehen wird, sagt einfach bescheid)

    Ich gehe bei meinen Damen von Magnesium Mangel aus, das sie erstens nicht weiter wachsen wollten (nach anpassungen gewinnen sie langsam wieder an höhe), zweitens sich die Blätter verfärbt haben und drittens weil ich gelesen habe das ein ppm Wert von 100-150 Optimal für die Mädels wäre.Allerdings wäre das Wasser somit weicher und hier habe ich irgendwo gelesen das Härteres Wasser beforzugt wird von den Pflanzen.Das verwirrt mich ein wenig. (Je höher der ppm Wert, umso Härter ist das Wasser)

    Der gesamt Härte Grad (°dH = 16,6) geht ja hoch durch die zugabe von Bittersalz (in meinem Fall 5,34°dGH), der ppm Wert soll aber durch die anpassung auf 3:1 Kalzium:Magnesium sinken (derzeit wäre der ppm bei 290 rum).

    Evtl. sollte ich mich auch nicht mit dem "Warum" beschäftigen und es einfach so Akzeptieren das es so ist :D .

    Jedenfalls wollte ich jetzt mit Bittersalz ein wenig nachhelfen um zu schauen ob es daran liegt, das die nicht wirklich wachsen.

    Ich verwende BioBizz Dünger und habe auch schon ein wenig damit gedüngt, da auch andere Mängel da waren (bzw. sie wohl etwas zu Feucht standen) und die kleinen schon 4-5 Blätterpaare haben bei einer grössen von 7cm-13cm (Sehen wie grosse aus nur in klein.Bonzais irgendwie ).

    Die Mädels stehen noch in ihrer Anzuchterde (Erde aus dem Garten, abgekocht) und Umtopfen in BioBizz Allmix (6x 1l Air-Pots) wollte ich noch nicht, da die derzeitigen Schuhe (0,3l Pot)noch nicht voll Durchwurzelt sind und das nach einen Monat.

    Temperatur:Tag: 26°C - 28°C
    Nacht: 12°C-17°C


    Das waren dann schonmal die Infos rundherum. Evtl. lann ich mir das ja auch sparen falls jemanden etwas auffällt/einfällt.


    Zu dem Bittersalz habe ich eine Rechnung aufgestellt und wollte die Üerprüft haben, da mir der Wert einfach sehr gering vorkommt. Lese hier im Forum öfter sowas wie " hau mal 20g ins Wasser oder misch es unter die Erde.Die Blätter besprühen geht auch" und das verunsichert halt ein wenig.Zur Rechnung...


    Kalzium 101,7mg/L

    Magnesium 10,7mg/L


    101,7mg/L / 3 = x (Zielwert Magnesium mg/L)

    33,9mg/L = x

    ---------------------

    Magnesium

    33,9mg/L - 10,7mg/L

    = 23,2mg/L

    ---------------------

    Flowgrow Nährstoffrechner sagt (ist der gleiche Rechner, wie der oben verlinkte)

    ---> 0,23527g/L Bittersalz


    Und wie man sieht besteht ein riesen Unterschied zu den 20g und meinem errechneten Wert von 0,23527g/L.

    Ist mein errechneter Wert richtig?

    Sollte ich erstmal doch in die 1 L Schuhe wechseln und noch etwas abwarten? Kann ja auch an der Anzuchterde liegen.


    Ph Wert von dem Wasser ist 7,23 und der AllMix ist bei 6,6 laut Verpackung.

    Muss ich da jetzt mit Ph- Nachhelfen oder habe ich das umsonst gekauft? Ich habe gelesen das Bio Dünger den Ph Wert alleine regelt.

    Ich Frage mich nur, woher will der Dünger wissen das ich lieber einen Ph Wert von 6,4-6,6 hätte?


    Gruss Phantom2


    Ps.: Wurde doch etwas mehr und umfangreicher als Gedacht.Sry dafür und für das Nekron!!!

    Wird auch "Magneto" genannt! ;):D

    Einmal editiert, zuletzt von Phantom2 () aus folgendem Grund: ppl zu ppm geändert (KA warum ich ppl geschrieben habe!)

  • Haste mal n Bild?....ja 0.2....g/l passen, glaube nicht das du hier 20g/l gelesen hast...


    Die Pflanzen stehen seit nem Monat in 0.3l Bechern?... respect01....kannst ja bei der 500g Joghurtbecher challenge hier mitmachen thump02


    Prinzipiell würde ich erstmal Umtopfen was ich so lese und ich würde evtl gleich den Endtopf nehmen

    kiffer01 Faulheit ist die Kunst, sich auszuruhen, bevor man müde wird kiffer01

  • Lese hier im Forum öfter sowas wie " hau mal 20g ins Wasser oder misch es unter die Erde.Die Blätter besprühen geht auch

    Wo?

    Gestern hat einer gefragt was wohl rausgekommen ist, weil er genau das gemacht hat, weil das als Anwendungsempfehlung auf seinem Sack stand. Aber ich kauf dir nicht ab, das die letzten 2 Jahre jemand unwidersprochen vorgeschlagen hat, die Babes mit 20g/l zu foltern?(

    Ente gut. Alles gut.

  • LW: Cal 70mg/l und Mg 7mg/L
    7% = 70mg pro ml
    Ich brauch pro L 17mg Mg um auf ein Verhältnis von 3:1 zu kommen.
    Pro Liter 0,24mg Canna Mg


    ich glaub so müsste das sein....



    Ich würde schauen das du ein 4:1 Verhältnis hast, damit wenn dein Dünger noch etwas Magnesium liefert du dich einpendelst zwischen 4:1 und 3:1

    Bin da gerade auch am forschen. Korrektur gerne erwünscht wenn ich falsch liege.

    kiffer01smoke weed everydaykiffer01

  • Korrektur gerne erwünscht wenn ich falsch liege.

    :thumbup: daumen hoch alles gut


    bei 4%MgO im Dünger (z.b. Hakaphos) ist irgendwo zwischen EC1.5 und EC 2 der Umbruch (für Erde ohne hydropowe), wo sogar komplett gar kein Bittersalz mehr benötigt wird, je nach Ausgangswasser. Jeder andere dünger mit Circa 4% verhält sich da genauso.


    Flowgrow Nährstoffrechner sagt (ist der gleiche Rechner, wie der oben verlinkte)

    ---> 0,23527g/L Bittersalz


    :thumbup: auch das passt. wie von GzumZ gesagt wenn du viel magnesium im Dünger hast, gib etwas weniger als 0.2g

  • Muss ich da jetzt mit Ph- Nachhelfen

    Nein.

    Ich Frage mich nur, woher will der Dünger wissen das ich lieber einen Ph Wert von 6,4-6,6 hätte?

    Der Dünger weiß das nicht, aber die Humin/Fulvorsäuren im Allmix wissen das:P;):D. BioBizz hat das schon so "konzipiert" das es passt.


    (Bsp.:

    ich habe Ausgang 7,6-7,9 PH Wert , und als ich mit Bio Bizz gedüngt habe wollte ich das schon aus Neugier mal wissen. Daneben liefen die Hydrobottische-also musste ich ja eh oft messen.

    Bei der Gabe nach Schema in Blüte kam ich dann mit 24h abgestandenen LW auf einen ca. PH Wert von 6,8-7,1 /// so habe ich dann gegossen und auch wunderprächtig geerntet. Wenn ich nach der Umstellung auf 12/12 dem Stretch entgegen wirken wollte habe ich den BB Grow um 50-100% angehoben, dabei sank der PH Wert schon mal auf 6,2-6,5. Allerdings kam bei mir in den ersten Topf ( ca. 3 Liter) auch IMMER ein Tab und Mykkos, weiß nicht ob das gute Ergebnis nun daran MIT lag:whistling:

    Ich denke die meisten Unglücke bei Growern passieren wenn man mit PH und EC Werten zu sehr rumspielt. Ich reguliere auf Erde nur noch im Endstadium, also eher beim Flushen/Spülen usw. ;)

    Wir haben wunderbare Sinnesorgane bekommen;sie sind die Tore der Wahrnehmung, die Pforten zum Himmel .

  • BioBizz hat das schon so "konzipiert" das es passt.

    Allerdings hat auch BB inzwischen gelernt, das man mehr Geld macht, wenn man das System so konzipiert, das es gerade genau nicht passt und man für wirklich hübsche Pflanzen ein weiteres Pülverchen und Wässerchen brauchtwinner01

    Ente gut. Alles gut.

  • Karler ja auch wahr,aber ich habe den Eindruck das BioBizz diese Richtung erst die letzten Jahre eingeschlagen hat,manche kaufen das Zeug ja auch immer wieder :)

    Wir haben wunderbare Sinnesorgane bekommen;sie sind die Tore der Wahrnehmung, die Pforten zum Himmel .

  • Die Mädels stehen noch in ihrer Anzuchterde (Erde aus dem Garten, abgekocht) und Umtopfen in BioBizz Allmix (6x 1l Air-Pots) wollte ich noch nicht, da die derzeitigen Schuhe (0,3l Pot)noch nicht voll Durchwurzelt sind und das nach einen Monat.

    Temperatur:Tag: 26°C - 28°C
    Nacht: 12°C-17°C

    temperatugefälle tag/Nacht sollte <10°c sein.

    <16°c schläft der pflanzenstoffwechsel langsam ein.

    imho, ab in die suppenroot mit allmist. das bodengitter in die 2.oder 3. reihe von unten. dann stehen se auch quasi gut isoliert. warum kühlt nachst so stark aus. wenn nicht bereits so ist, ist es möglich die lichtphase in die nacht zu verlegen, um die tageskälte für die nachtphrase auszunutzen. wäre das t-gefälle hanfgerechter.



    Mit was düngt ihr wenn nicht mit Bio Bizz?

    ecolizer BASIC AB im 2x10l kanister; zu erde, koks und anderen hydro methoden. mit das günstiges was in g-shop gibt sehr ergiebig. und, eigentlich nur bei nltank intressant mindestens so ph stabil wie anna aqua.


    wenn auf bioschrubbel bestehst, c annabio und plagron algabloom als blühbooster.

    vielleicht sind für dich auch diese, imho völlig überteuerten, biotabs was. unter "guten" led bzw schon annodazumal, vor >10jahren mit 600w ndl/qm, ist 100% BB nach schema nicht ausreichend gewesen. und bevor jetzt jemand hesi aus dem regal zaubert, lass den da weiterhin stauben. ist imho noch weniger gutes preisleistungsverhältnis wie bb

    ein ppl Wert

    confused01confused01wtf ist denn das schon wieder, ist damit ppm gemeint:?:  confused01confused01

  • Haste mal n Bild?....ja 0.2....g/l passen, glaube nicht das du hier 20g/l gelesen hast...

    Prinzipiell würde ich erstmal Umtopfen was ich so lese und ich würde evtl gleich den Endtopf nehmen

    Erstmal Danke für deine schnelle Hilfe!

    Traurigerweise habe ich nichts womit ich ein Foto machen kann.Daher konnte ich mich auch noch nicht Verifizieren (da hilft mir die Tage ein Bekannter aus, was bei den Mädels aber nicht geht).

    Umgetopft habe ich jetzt, allerdings doch erstmal in die 1L Schuhe.Ich habe leider nicht genug Erde da für die 11L Töpfe und wegen dem Corona Wahnsinn dauert die Lieferung 12Tage :huh: .

    Das Umtopfen bringt mich aber zu einer neuen Frage...

    Ist es ratsam RootJuice mit zb. Fishmix oder Grow zu mischen? Die Wurzeln sollen sich ja schnell ausbreiten und Nährstoffe brauchen die Mädels ja auch.

    Oder jetzt einfach eine Woche nur RootJuice bzw. einfach weiter Fishmix oder Grow?


    Karler Das mit den 20g habe ich hier gelesen : Stickstoff/Magnesium Mangel? Nach nur 2 Wochen? (die Beiträge sind mittig und es ging sogar um 30g)

    Den Thread habe ich allerdings nur Überflogen.Ich weiss nicht warum ausgerechnet das hängen geblieben ist :S . Den Beitrag habe ich auch nicht auf anhieb wieder gefunden um es nochmal genauer nachzulesen.

    Ich habe ja auch nicht Umsonst nochmal hier Nachgefragt. Meine Mutter sagte früher schon immer zu mir:"Wenn du was nicht weisst, dann frag nach!"


    GzumZ  einsdreisieben Ok, ich habe jetzt zwar 0,4mg auf 2L gemischt und damit auch schon 1x gegossen, aber es ist vermerkt.Ich strebe beim nächsten mal (was hoffentlich nicht der Fall ist) dann eher die 4:1 mischung an als die 3:1.

    Ich Danke euch beiden!


    therealpatrick Mich würde mal interessieren warum PH- dann bei BioBizz mit Angeboten wird und vorallem warum darauf nicht Hingewiesen wird.Also das es eigentlich unnütz ist.

    Zumindest erspare ich mir dadurch das Abmessen im 0,1ml Bereich :) !

    Dein Beispiel/Anleitung ist gut und erklärt wie man den Ph Wert mit dem Dünger beeinflusst. Das ist echt gut zu Wissen :thumbup: ! (auch wenn ich mich grade darüber ärgere, das ich PH- gekauft habe :cursing:)

    Also vielen Dank!


    Ps.:Mit den PH und EC Wert will ich gar nicht rumspielen, bzw. war das nicht die Intention dahinter.Ich dachte mir nur :

    LW 7,3PH Wert und Erde 6,6 PH (KA ob das jetzt stimmt, ich will grade nur nicht auf den Sack gucken gehen) Wert.

    6,4 möchte ich ungefähr. Der Durchschnitt ist 6,9PH (Bevor jemand hierzu was schreibt. Ich weiss das man den PH Wert nicht so ausrechnet),

    also haue ich den um 0,5 runter ^^ .


    @dieGrueneGans Der Temperaturabfall liegt daran das die Mädels in meiner Küche stehen und dort eigentlich nie die Heizung an ist.Ich habe jetzt einfach ab 22 Uhr die Heizung an.

    Durch die Nachfrage von Zackenblatt habe ich mich nochmal ein wenig schlau gemacht gehabt.

    Kann ich die Mädels denn so einfach Umstellen von den Zeiten her? Derzeit sind die von 4Uhr bis 22Uhr wach. Umstellen müsste ich dann auf 21Uhr/22Uhr - 15Uhr/16Uhr denke ich.

    Ist übrigens ein ziemlich guter Vorschlag um eine Heizmatte oder ähnliches zu vermeiden :thumbup:! Danke dafür!

    Zu dem ppl :D ... ja das ist mir auch irgendwann aufgefallen! Ich weiss nicht warum ich ppl geschrieben habe, es ist natürlich ppm gemeint.Habe es auch in meinem Beitrag Editiert.


    Danke für die vielen Beiträge und Erklärungen, ihr seid echt Hilfreich und Hilfbereit hier!

    Ist man heutzutage gar nicht mehr gewohnt im Internet nicht nur Trolle zu treffen 8) .


    Gruss Phantom2

    Wird auch "Magneto" genannt! ;):D

  • Die nächsten 7 Tage brauchste keinen Dünger, nur Wasser und Root juice, kannste geben wenn du magst ?

    Den lichtzyklus würde ich jetzt erstmal so lassen, is ja eh gemütlicher wenn’s warm in der Küche ist ?.... und wärmer wird es ja die nächsten Tage sowieso wachs01

    kiffer01 Faulheit ist die Kunst, sich auszuruhen, bevor man müde wird kiffer01

  • Das erfüllt jetzt nicht gerade die Vorraussetzung für den Präfix “öfter”.
    Mal davon ab war es als zynisch gemeint und @dieGrueneGans bereut gerade bitter, das er die fettgedruckten Gänsefüßchen vergessen hat;)

    Ente gut. Alles gut.

  • Mich würde mal interessieren warum PH- dann bei BioBizz mit Angeboten wird und vorallem warum darauf nicht Hingewiesen wird.

    Kapitalismus? ;) Manchen kann man doch jedes Schlangenöl andrehen, so lange mit "organisch" geworben wird verkaufts sich halt besser.

    Zumindest erspare ich mir dadurch das Abmessen im 0,1ml Bereich :) !

    :thumbup:

    ! (auch wenn ich mich grade darüber ärgere, das ich PH- gekauft habe :cursing: )

    Eventuell brauchst Du es ja noch zum Ende hin. Wenn die Blätter nicht frühzeitig vergilben (herbsteln) kann man ja gezielt mit einem niedrigen PH Wert den Abbau von Stickstoff fördern, was bei gut genährten Pflanzen schon mal vorkommen kann. Also umsonst hast Du es dann ja nicht gekauft. Hält ja auch ewig.

    8)


    Oder jetzt einfach eine Woche nur RootJuice bzw. einfach weiter Fishmix oder Grow?

    :thumbup:Ich (!) habe immer den Fish Mix dem BB Grow vorgezogen, aber auch weil ich oft in der Veggie nur sehr sparsam bis garnicht zugedüngt habe. Wichtig ist die Versorgung mit Stickstoff vor Allem nach der Blüteeinleitung, da reicht "oft" die Zugabe nach Schema (Bio Bizz Schema) nicht aus. Das seht man aber relativ schnell wenn die untersten Blätter ihr Grün allmählich verlieren.:whistling:


    zu erde, koks und anderen hydro methoden.

    böse02husthusthust: Andere (!!!) Drogen sind verboten, auch wenns Schbass machtzz01:D

    Wir haben wunderbare Sinnesorgane bekommen;sie sind die Tore der Wahrnehmung, die Pforten zum Himmel .

    2 Mal editiert, zuletzt von therealpatrick () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von therealpatrick mit diesem Beitrag zusammengefügt.