Angstzustände und CBD ? ist das Wirklich gut ?

  • Hallo Leute ich habe sehr starke Angstzustände und suche händeringend nach einer nicht Pharma abhängigen Lösung und Stoße immer auf verschiedene Sachen mir wurde in einen anderen Forum gerade eine Seite vorgeschlagen http://cbdoele.de und ich hab die mir mal angeguckt und wenn das wahr ist was da steht ist das CBD Echt eine Lösung aber ich will nicht alles Glauben was im internet steht Zudem Würde es mich interessieren ( betroffene vor) wie es bei euch so ist

  • Moin, da wird dir nicht viel anderes übrig bleiben als zu testen.
    Ganja/Cbd wirkt bei jedem anders, aber das cbd erstmal besser für dich ist würd ich auf jedenfall behaupten.
    Ich bekomme Angstzuständen wen ich weed mit Zuviel Sativa drin rauche, bei indica ist es genau anders rum.
    Entspannt rumliegen ohne paras oder ähnlichem, die selbe Erfahrung hab ich mit cbd gemacht, nur fehlte das überwältigende high natürlich beim cbd weed. Testen ;)

  • Lieber @Felixcb


    Du musst ja nicht alles glauben, was im Internet steht, aber mit CBD Öl kannst du meiner Meinung nach nicht viel falsch machen. Kauf dir halt mal ein Fläschchen und probiere es aus. Mit der Dosierung kannst du so lange rumspielen und sie erhöhen, bis du einen gewünschten Effekt verspürst.


    CBD macht dich in der Regel entspannt und müde und lässt dich besser schlafen, was für die Selbstheilungskräfte im Körper sehr wichtig ist. Erhoffe dir aber auch nicht zuviel davon, denn nicht jeder spricht darauf an. Da es aber pure Natur ist, gilt die Devise: hilft es nicht, so schadet es auch nicht.


    Give it a try und berichte! :thumbup:

    Carpe Diem!

  • Hallo,
    schau mal hier
    CBD Öl bei Unruhe und Anspannung?!


    Therapeutische Wirkung laut Studie 200-300mg/Tag. -> 10ml 2% CBD Öl/Tag.
    Ist für mich ein finanzielles Fiasko. Wie in meinen Fragethread erwähnt
    soll Öl nicht gleich Öl sein.


    Es gibt gereinigtes industrielles Öl mit einen THC Gehalt von unter 0.2% welches nicht so gut wirken soll wie "ungereinigtes" Öl mit höheren THC Gehalt.
    Stichwort: Symbiose.
    Ein natürlicher Apfel ist auch gesünder als eine Vitaminpille weil im Apfel alle Nährstoffe vorhanden sind die somit besser und schneller wirken als die Vitaminpille.
    Bei dem Öl soll es genau so sein. Ich hab 6% Öl getestet und 10-20mg pro Tag konsumiert. 4 Wochen lang war keine Signifikante Besserung zu spüren.
    Dann mal 2 Wochen abgesetzt und dann wieder begonnen. Da hats dann geknallt. Zwar nicht signifikant aber leicht spürbar.


    Ich vermute Badlrian (500mg) oder Passionblume (500-700mg) wird deutlich mehr beruhigen als CBD. Du brauchst Medizin die dämpft.
    Und du brauchst im Kopf Gewissheit. Du bist deshalb zu ängstlich weil du irgendwas nicht weist und oder verstehst.
    Mit einer Gewissheit lösen sich auch deine Ängste. Also musst du dir die richtigen Fragen stellen und mit deinen Fragen vermutlich auch Anlaufstellen aufsuchen die dir dabei helfen deine Fragen zu beantworten. Denn irgendwoher müssen die Angstzustände ja herkommen. Auch wenns es dafür keine konkreten Gründe gibt und diese nur durch Stress augelöst werden.

  • Ich vermute Badlrian (500mg) oder Passionblume (500-700mg) wird deutlich mehr beruhigen als CBD. Du brauchst Medizin die dämpft.
    Und du brauchst im Kopf Gewissheit. Du bist deshalb zu ängstlich weil du irgendwas nicht weist und oder verstehst.
    Mit einer Gewissheit lösen sich auch deine Ängste. Also musst du dir die richtigen Fragen stellen und mit deinen Fragen vermutlich auch Anlaufstellen aufsuchen die dir dabei helfen deine Fragen zu beantworten. Denn irgendwoher müssen die Angstzustände ja herkommen. Auch wenns es dafür keine konkreten Gründe gibt und diese nur durch Stress augelöst werden.

    Lavendelöl soll auch sehr gut wirken.

  • Lavendel befindet sich in der Schwebe. Ich habe noch keine therapeutische Dosis gefunden daher habe ich mir noch keine Lavendeltabletten kaufen können.
    Wenn du eine Quelle hast wäre ich darüber sehr dankbar. So 500-100mg oder sowas ist interessant.

  • Mit 100€ im Monat kommt man gut hin.
    Daher lohnt sich der Selbstanbau schon.


    Ich habe mir gestern Lavendel bestellt. Therapeutische Dosis 80mg/Tag -> 13€/Monat.


    Neurodoron zur Nervenstärkung habe ich probiert. Hat nicht funktioniert.
    Rosenwurz habe ich mal knapp 3 Wochen probiert. War super.
    Kein Brainfog mehr. Konzentration war fast vollständig wieder hergestellt.
    Ich musste mich Nachmittags wegen mangelnder Konzentration nicht mehr hinlegen.
    2 Tage nach dem ich Rosenwurz abgesetzt habe fing das ganze Theater wieder an.
    Ist ein guter Wirknachweis.
    Inzwischen bin ich bei Passidon angelangt. Ich nehme das jetzt seit knapp über eine
    Woche die Wirkung ist sehr dezent. Ich werde in 3 Tage höher dosieren und dann noch
    eine Woche warten wie es wird. Mit Baldrian wäre ich nach 4 Tagen schon ruhig gewesen.
    Passidon scheint also auch nicht so effektiv zu arbeiten wie angepriesen.

  • dann hast du aber nur 2-3 Cannabinoide weil man den Stam nicht verwenden kann :)

    Ich hab schon noch paar mehr ;) , jedenfalls noch genug das es zur Gegenprobe mit käuflicher Ware :D bestanden hatte ;)

  • Hallo zusammen,


    ja CBD Öl ist auf Dauer wirklich teuer. Hochdosiert kommt man da schnell über 100 Euro im Jahr. Selbst anbauen geht leider noch nicht. Aber vielleicht irgendwann. Habe mich auch schon seit längerem über Angstzustände und CBD informiert. Hier habe ich gute Infos dazu gefunden. Bei vielen BEkannten aus Foren hat sich CBD als sehr kompetent erwiesen, bei mir jedoch leider noch nicht.

  • Hi,


    Ich versicher dir aus eigener Erfahrung als "Beobachter", CBD Öl in moderater Dosierung hilft gegen panische Angst, Depressionensschüben, Panik Attacken.
    Ich spreche von 15% bis 24% Öl. Wir haben mit 5% Öl von DM angefangen. Richtige erkennbare Wirkung bei Angstzuständen ab 15% und innerhalb von 5 Minuten.
    Ist zwar teuer, aber auch extrem angenehm. Ich nehme es auch oft, aber nicht aus Angst Zuständen sondern weil sich hochdosiertes CBD einfach nur genial anfühlt. Probiert es aus. Schön drei Tropfen über der Empfehlung. :P


    LG-G

    Mehr DHV Mitglieder bedeutet auch mehr DHV Aktionen. 60€ Jahresbeitrag ist nicht die Welt. Bitte Unterstützt die Organisationen die diesen Irrsinn endlich beenden wollen und können. :!:

  • Gegen Angstzustände kann ich nicht genau sagen...


    ...aber es macht für mich einen deutlichen Unterschied in der medizinischen Wirkung, ob ich es rauche (high) oder esse (schmerzlindernd/entzündungshemmend). Daher mache ich mal die Gleichung auf Rauchen = mehr THC, aber weniger andere Cannabinoide -> weniger medizinische Wirkung.


    Folglich hat CBD in Ölform vermutlich bessere medizinische Wirkung. Allerdings würde ich keinen, der CBD aus Eigennutzen bewirbt, ein Wort glauben ...und alles selber machen und ausprobieren.